Kändis…


… bedeutet soviel wie Promi, ein umgangssprachlicher Ausdruck für eine bekannte oder berühmte Person. Etymologisch stecken da noch Gene von bekannt drin. Aber ist ja auch egal.

Als wir uns heute auf dem Weihnachtsmarkt im Nachbarort Älvängen gerade die Vorteile handgeschnitzter Holzmesser erklären ließen, stutzte der nette Mann am Stand plötzlich und fragte: „Oh, bist du nicht der mit dem Stipendium?“ Jonas war die Sache etwas unangenehm und da wir gerade sowieso keinen Bedarf an handgeschnitzten Holzmessern haben, gingen wir schnell weiter. Ich fand es lustig, dass Jonas jetzt anscheinend zur Lokalprominenz gehört, aber er war der Meinung, dass dieser Händler bestimmt nur von Berufs wegen diesen Alekurir so genau studiert hat.

Nach dem Weihnachtsmarkt gingen wir noch auf einen Abstecher in einen Second-Hand-Laden. Kaum hatten wir das Geschäft betreten, rief die Dame an der Kasse: „Oh, då kommer kändisen!“ Ich ahne es, demnächst werden die Groupies Jonas auf offener Straße überfallen…

Advertisements

3 Kommentare zu “Kändis…”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s