24. Dezember 2012 – Der Wichtel im Schaufenster (6)


Kapitel 1
Kapitel 2
Kapitel 3
Kapitel 4
Kapitel 5

Kapitel 6

… doch schließlich konnte Nusse ihn mit vielen guten Worten doch zum Bleiben zu überreden. Sie vereinbarten, dass sie sich in genau vier Tagen wieder hier am Schornstein treffen würden.

Als Nusse vom Dach hinabgestiegen war, erzählte er Svante zum ersten Mal die ganze Geschichte, wie er in den Spielzeugladen in der Stadt gekommen war. Doch als er davon sprach, dass er wieder nach Hause zurückkehren wolle, wurde Svante so traurig, dass der Wichtel nicht länger davon sprach. Stattdessen schmiedete er einen Plan…

Nusse wusste, dass im ersten Stock des Hauses eine Familie mit drei Kindern wohnte. Zwei der Kinder waren schon groß und gingen zur Schule, aber der jüngste Knabe, Olle, spielte den ganzen Tag allein. Olle hatte mehr Spielsachen, als er sich wünschen konnte: Züge, die auf Schienen fuhren, Autos und alles, was man sich nur vorstellen kann. Doch er hatte keine Freude an seinen vielen Spielsachen, denn ihm fehlte ein Spielkamerad.

In der darauffolgenden Nacht, als Olle schlief, schlich sich Nusse in sein Zimmer, setzte sich auf seine Bettkante und flüsterte in sein Ohr: »Du wirst darum bitten, mit Svante aus der Dachwohnung spielen zu dürfen. Vergiss das nicht!«

Am nächsten Morgen sagte Olle, dass er mit Svante aus der Dachwohnung spielen wolle, aber niemand schenkte seinen Worten Gehör. Doch in der nächsten Nacht flüsterte Nusse erneut in Olles Ohr und zur Sicherheit flüsterte er auch in das Ohr von Olles Mutter. Und am Tag darauf redete Olle ohne Unterlass von Svante. Und seine Mutter ging zur Frau des Hauswarts und fragte sie, ob Svante aus der Dachwohnung ein ordentlicher Junge sei. Und die Hauswartsfrau sagte, dass es keinen ordentlicheren Jungen als Svante gebe.

So wurde Svante zu Olle eingeladen und durfte mit dessen Zügen und Autos spielen und die beiden Knaben waren so vergnügt miteinander, dass Svante fast seine Wichtelpuppe vergaß.

Und so trafen sich Nusse und die Krähe zur verabredeten Zeit oben am Schornstein. Nusse hatte auf dem Dachboden einen dicken Fäustling gefunden, den er über seine dünnen Puppenkleider zog, als er sich auf dem Rücken der Krähe auf den Weg machte.

Ihr könnt wohl glauben, wie groß die Freude der Krähenfamilie und der Wichtelfamilie war, als sie endlich nach Hause kamen. Die Wichtelmutter weinte vor Glück, Nisse war ganz außer sich vor Freude und der Wichtelvater vergaß völlig, dass er Nusse eigentlich eine Tracht Prügel versetzen wollte für all den Unfug, den er angestellt hatte. Wieder und wieder musste Nusse von seinen Abenteuern im Haus in der großen Stadt erzählen und der Wichtelvater fand, dass Nusse sich in der ganzen Situation wie ein richtiger Wichtel verhalten hatte.

Auch die beiden Damen waren glücklich, denn sie hatten vom Spielwarenladen in der Stadt einen dicken Brief mit viel Geld bekommen. Noch nie hatten sie zu einem Weihnachtsfest so viele Puppen verkauft. Doch sie würden nie erfahren, dass sie dies dem Umstand zu verdanken hatten, dass sie zusammen mit ihren Puppen einen lebendigen Wichtel in die Stadt geschickt hatten!

___

Übersetzung von Brevlåda nach Elsa Beskows Erzählung Tomten i leksaksfönstret, die unseres Wissens bisher nicht auf Deutsch veröffentlicht wurde.

Advertisements

3 Kommentare zu “24. Dezember 2012 – Der Wichtel im Schaufenster (6)”

  1. Hey ihr beiden!
    Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr!
    Danke für die Übersetzung der Geschichte, die ist ja wirklich süß! Aber auch das schwedische Original wäre zu Übungszwecken toll gewesen :-D
    Liebe Grüße!

    1. Hej Maike,
      vielen Dank, das wünschen wir Dir auch! Original… hmmm, ja, haben wir auch überlegt. Aber das fanden wir dann doch zu unkreativ… Aber wir lassen uns das mal durch den Kopf gehen mit schwedischen Texten…
      A.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s