Diskriminierung am Arbeitsplatz


Gestern kam ich um die Mittagszeit in unsere Lehrerzimmerküche, wo bereits zwei meiner Kollegen saßen.

Kollege A: „Annika, ich muss mich bei Dir entschuldigen.“
Ich: ?
Kollege A: „Ich habe Dich diskriminiert.“
Ich: ???
Kollege A: „Da im Kühlschrank stand ein Glas Sauerkraut und ich habe vorhin zu Kollegin B gesagt: ‚Guck mal, wir haben ne Deutsche im Haus, da steht Sauerkraut im Kühlschrank.‘ In diesem Augenblick kam aber Kollege C (finnischer Abstammung), holte sich das Sauerkraut aus dem Kühlschrank und wärmte es auf. Es war sein Sauerkraut.“
Kollegin B: „Ich dachte auch es wäre Deins. Ich dachte halt… Sauerkraut und Deutschland, das gehört doch zusammen. Tut mir leid.“

So wird man also hier am Arbeitsplatz diskriminiert. Heute habe ich zurückgeschlagen und finska pinnar zur Kaffepause mitgebracht und sie alle damit endgültig verwirrt. HA!

Advertisements

5 Kommentare zu „Diskriminierung am Arbeitsplatz“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s