Schwedische Weihnachtstradition: Der Gävlebock


Ebenso wie Lucia, Ljusstake und Glögg ist er fester Bestandteil schwedischer Weihnachtstradition: Julbocken, der Weihnachtsbock. Meist aus Stroh gefertigt, hängt er am Weihnachtsbaum oder steht neben anderem julpynt auf Fenstersimsen und Wohnzimmertischen.

Der Ziegenbock, der früher für das Überbringen der Weihnachtsgeschenke zuständig war, bevor der Weihnachtsmann ihm diesen Job streitig machte, ist auch das Wahrzeichen der Stadt Gävle. Immer am ersten Advent wird dort ein 13 Meter hoher Strohbock aufgestellt, doch leider ist sein Schicksal jedes Jahr aufs Neue ungewiss; 3,5 Tonnen Stroh wecken Fantasien bei pyromanisch veranlagten Mitmenschen. Und so kommt es, dass der Julbock seit 1966 nur zwölfmal die Weihnachtszeit überlebt hat. In den anderen Jahren wurde er meist von Unbekannten angezündet, einmal aber auch mit einem Auto angefahren und 2010 gab es angeblich sogar Pläne, den Bock mit einem Helikopter zu entführen.

Ein amerikanischer Tourist erlag 2001 dem Irrglauben, einer harmlosen schwedischen Tradition beizuwohnen, als er den Bock anzündete – ein Monat Gefängnis und 100 000 Kronen Schadensersatz belehrten ihn wohl eines Besseren.

Dem Ansehen der Stadt schadet das alljährliche Zittern um das Schicksal des Bockes jedoch nicht – im Gegenteil! Der Bock ist mit eigenem Blog, Twitter- und Instagramkonto inzwischen ein richtiger Medienprofi.

Doch permanente Überwachung per Webcam, eine ehrenamtliche Leibgarde und Brandschutzimprägnierung konnten auch in diesem Jahr nicht verhindern, dass der Gävlebock vorzeitig in Rauch aufging. Noch aus dem Bockhimmel twitterte er: „Tut mir leid Freunde, dass ich euch jetzt verlassen muss. Vielen Dank für die gemeinsame Zeit. Passt auf euch auf, habt frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!“

Letzterem können wir uns nur anschließen.

Julbock

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s