Grattis i förskott


– Grattis i förskott! – Herzlichen Glückwunsch im Voraus! – sagte der nette Mann von der Sicherheitsfirma letzte Woche zu mir und reichte mir grinsend meinen Ausweis zurück. Ich hatte wenige Minuten zuvor versehentlich den Einbruchsalarm in der Schule ausgelöst, weil ein Kollege am Vorabend zwar die Alarmanlage ein-, aber das Licht nicht ausgeschaltet hatte, sodass ich nichtsahnend die „magische Linie“, die den Alarm auslöst, übertreten hatte, in der Annahme, es sei bereits jemand im Haus.

– Haha, hast wohl nen Clown gefrühstückt“, dachte ich noch, mir auch noch zu den 1500 Kronen Strafgebühr wegen Fehlalarm gratulieren, na danke auch. Grumml.

– Ich habe gerade gesehen, dass du in drei Wochen Geburtstag hast. Und auch noch nen runden!

An dieses ganz selbstverständliche Im-Voraus-Gratulieren in Schweden kann ich mich nur schwer gewöhnen. Aber wehe, man legt seine Schlüssel offen auf den Tisch, das gibt doch Unglück!

(Die rund 150 Euro muss ich übrigens nicht aus eigener Tasche berappen, befand meine Chefin, weils nicht wirklich meine Schuld war. Glück gehabt!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s