Kontrabass? Rassel? Kontrassel!


Wie vereinbart brachte die Schülerin, die nicht mehr Kontrabass spielen wollte, ihr Leihinstrument zurück und verschwand. Als ich dann einen Moment hatte, um den Bass zu begutachten, hielt ich statt eines Kontrabasses eine Rassel in der Hand. Jedenfalls hörte es sich so an, als ich den Bass aus seiner Tasche nahm. Und das war der Grund dafür:

image

Meine nächste Hohlstunde verbrachte ich damit, dieses Sammelsurium aus den F-Löchern zu schütteln. Man hat ja sonst nichts zu tun.

Advertisements

2 Kommentare zu „Kontrabass? Rassel? Kontrassel!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s