Ich konnte nicht üben, weil…


„Ich konnte nicht üben, weil meiner Mama mein neues Stück so gut gefallen hat, dass sie die ganze Woche das Klavier blockiert hat.“

Klavierspielen – ein Hobby für die ganze Familie…

(PS: Ja, uns gibts noch und uns gehts gut. Kein Grund zur Sorge, wir sind gerade nur etwas schreibfaul, aber das gibt sich auch wieder.)

5 Kommentare zu „Ich konnte nicht üben, weil…“

  1. Wie schön, von euch zu hören!
    Was mir auffällt: In eurem letzten Beitrag im Mai war die Rede von 12 – 15 Grad; jetzt ist es wohl ähnlich. Und wie war es für euch dazwischen? Als ich im Juni und Ende Juli/Anfang August in Südschweden war: ebenso – mit Ausrutschern nahe 20 Grad. ABER: prächtige Pilzernten. Ein bisschen habe ich die Wärme (besonders im Wasser – was für Annika wohl ein Witz wäre) vermisst, weiß dafür jetzt jedoch alles, was sich warm anfühlt, viel besser zu schätzen. Aber im Oktober hoffe ich auf goldene Herbsttage und freue mich wie eh und je auf Schweden….
    Herzliche Grüße aus Hamburg
    von Gabi Carstensen

    1. Hallo Gabi!
      Njaa, eher so 10 Grad und useliges Herbstwetter. die Monate dazwischen… naja. Sonnig ja, warm nicht besonders. Selten über 20 Grad diesen Sommer. Aber wir waren ja auch in Norwegen und auf das Schlimmste eingestellt, dafür wars eigentlich ganz gut. :-D
      Wann ist denn der nächste Schwedenurlaub geplant?
      /Annika

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s