Schlagwort-Archive: Adventskalender 2015

3. Dezember 2015 – Wie funktioniert ein Kontrabass


Die Sendung mit der Maus muss ich natürlich keinem Deutschen erklären, aber für unsere schwedischen Leser folgt weiter unten noch eine Erklärung.

Bald beginnen die Weihnachtsferien, aber drei Mal muss ich noch Erstklässler im kulår bespaßen. Leider kann ich ihnen dabei nicht den folgenden Film zeigen, aber immerhin habe ich mir den Trick mit der Kerze abgeguckt und führe den jetzt immer live auf, zum Ende der letzten Stunde, bevor ich in die nächste Schule weiterziehe.

Außer natürlich die panische Angst der Schweden vor offenem Feuer macht mir einen Strich durch die Rechnung. Bei Luciafeiern gibt es vielerorts schon keine echten Kerzen mehr – weder als Krone noch in der Hand getragen –, in den Grundschulen gibt es Diskussionen, ob die Schüler Teelichter auf ihren Tischen haben dürfen und wenn man erzählt, das man an seinem Weihnachtsbaum echte Kerzen hat, wird man sowieso für wahnsinnig erklärt. In der Kulturschule wurde im letzen Jahr ein generelles Kerzenverbot verhängt und als ich letztens in einer ersten Klasse war und mein Abschlussexperiment präsentieren wollte, wurde ich von einer Lehrerin darauf hingewiesen, dass dort nicht einmal mehr Lehrer in pädagogischen Zusammenhängen mit Feuer hantieren dürfen. Nach meiner großspurigen Ankündigung („Jetzt wird gezaubert!“) natürlich eine ganz tolle Antiklimax… Wie die Kinder so allerdings einen verantwortungsvollen Umgang mit Feuer lernen sollen, ist mir ein Rätsel.

Och nu en liten förklaring om Programmet med musen: Programmet startade 1971 som konkurrens till amerikanska Sesame Street och har sedan dess gått varje söndag klockan 11.30. Ett typiskt avsnitt består av två roliga och två sakliga historier, som växlas av med små klipp med en stor orange mus och en blå elefant som är lite mindre än musen. Speciellt de sakliga historier har fått ett rykte att förklara även svåra vetenskapliga och sociala ämnen på ett barnvänligt dock inte barnslig sätt. Detta gör att programmet är populärt inte bara bland barn: Tittarnas genomsnittsålder är nästan fyrtio år.

Sedan programmet började är Armin Maiwald dess programmledare som under 80-talet fick förstärkning av Christoph Biemann och hans legendariska gröna tröja. Nuförtiden finns två programmledare till då Christoph och Armin börjar bli gamla, men trots sina 75 respektive 63 år tänker ingen av de två sluta än.

Viktigt är även introt som alltid är tvåspråkigt:

Werbeanzeigen

2. Dezember 2015 – Christmas [Surviving Germany]


Wie feiert man in anderen Ländern Weihnachten? Schon innerhalb eines Landes können die Traditionen erheblich variieren und obwohl eigentlich das gleiche Ereignis gefeiert wird, sieht das Fest von Land zu Land sehr unterschiedlich aus. Umso spannender, einmal einen Blick von außen zu bekommen, von jemandem, der nicht mit den gleichen Bräuchen aufgewachsen ist.

Wir finden zum Beispiel das obligatorische julbord, das traditionelle schwedische Weihnachtsessen bestehend aus einem Buffet mit eingelegtem Hering, Schinken und köttbullar etwas… sagen wir… überbewertet. Zumal das Ganze mit nur leichten Abwandlungen auch an Ostern (mit bunten Eiern) und Midsommar (mit frischen Erdbeeren) serviert wird. Aber es geht hier immerhin um Traditionen, und deshalb reagierte Annikas Lieblingskollege auch ziemlich empört als Annika Janssons frestelse einmal respektlos als Kartoffelauflauf mit Fisch bezeichnete, es ging hier immerhin um Janssons!, den heiligen… äääh… Kartoffelauflauf mit Anchovis, den die Schweden als Pflichtprogramm jedes Weihnachtsbuffets vergöttern. Dafür können die Schweden unsere Begeisterung für Lebkuchen mit Oblaten nicht ganz nachvollziehen…

Auch anderen kulinarischen Genüsse können wir nicht den gleichen Enthusiasmus entgegenbringen wie unsere schwedischen Freunde, zum Beispiel julmust, eine Art zu Limonade verdünntem Malzbier, das den Verkauf von Coca Cola in Schweden jedes Jahr im Dezember um die Hälfte einbrechen lässt, pepparkakor als einzige Form von Weihnachtsplätzchen oder die Angewohnheit, Rosinen und Mandeln in den völlig überzuckerten Glühwein (glögg) zu geben.

Und wie sieht nun deutsches Weihnachten von außen betrachtet aus? Fragen wir doch einmal einen Engländer, der schon eine ganze Zeit in Deutschland lebt:

Adventskalender: 1. Dezember 2015 – Hallelujah (Händel, Messias)


Willkommen im diesjährigen Brevlåda-Adventskalender! Was könnte besser geeignet sein, um diesen zu eröffnen als der Adventsklassiker schlechthin, nämlich Händels Messias.

Natürlich gibt es zahllose hervorragende Aufnahmen dieses Meisterwerks, von eher traditionellen Interpretationen bis zur historisch informierten Aufführungspraxis. Und dann gibt es da noch diejenige, die wir euch heute vorstellen möchten: Gespielt von Portsmouth Sinfonia, einem Orchester, das insbesondere durch seine bahnbrechende Aufnahme von Richard Strauß‘ Sonnenaufgang aus Also sprach Zarathustra einen großen Bekanntheitsgrad erreichte, auch wenn jener Mitschnitt, der heute zweifellos Referenzstatus erlangt hat, immer wieder anderen Orchestern zugesprochen wird. Besagte Aufnahme von Also sprach Zarathustra zum Beispiel wird in Schweden gerne Örebros kommunala musikskola unterstellt.

Auch die folgende Aufnahme von Händels Hallelujahchor aus dem Messiah zeugt von der einzigartigen Qualität dieses Ensembles, auch wenn der Chor nicht ganz den gleichen Standard halten kann.

Dass es sich bei Portsmouth Sinfonia um ein Performancekunstprojekt handelte, welches so erfolgreich war, dass es fast zehn Jahre Bestand hatte, welches sogar in der Royal Albert Hall gespielt hat und dessen einziges Aufnahmekriterium war, dass man entweder überhaupt kein Instrument beherrschen durfte oder ein Instrument wählen musste, welches man überhaupt nicht spielen konnte, setzen wir selbstredend als bekannt voraus.

Morgen, Kinder, wird’s was geben…


…und nicht nur morgen, sondern auch übermorgen und jeden Tag bis Weihnachten. Nach zwei Jahren Pause stand uns dieses Jahr mal wieder der Sinn nach einem Adventskalender. Im Hinblick auf die Tatsache, dass inzwischen auch einige Schweden hier mitlesen, wird es dieses Jahr nicht nur um schwedische Weihnachtsmusik gehen. Eigentlich wird es überhaupt nicht nur um Schweden gehen. Oder nur um Weihnachten. Oder nur um Musik. Stattdessen… ach, wartet’s einfach ab. Morgen früh um acht geht das erste Türchen auf!

Wer nicht mehr so lange warten kann, kann sich derweil durch unsere früheren Adventskalender klicken:

Adventskalender 2011
Adventskalender 2012

(Ein paar wenige Youtubeclips funktionieren leider nicht mehr, sorry!)