Schlagwort-Archive: Arbeitsplatz

14. Dezember: Das Klodeckelmysterium


Heute mal ein ganzer Tag ohne Weihnachtskonzerte oder Weihnachtskonzertproben, sondern nur der ganz normale Freitagswahnsinn mit vormittags Kulår und nachmittags APT. APT bedeutet arbetsplatsträff, übersetzen darf sich das jetzt jeder selbst. APT ist einmal im Monat und ist eine etwas formellere Wochenkonferenz mit festen Tagesordnungspunkten, die der Chef abhaken muss, wie z.B. aktuelle Information aus der Lokalpolitik, Personalfragen, Gesundheit am Arbeitsplatz, Budget und Betriebsratsfragen.

Auch das physische und psychosoziale Arbeitsumfeld müssen angesprochen werden. Und diesem TOP wurde heute folgende Frage erörtert: An der Kulturschule wurde ein Klodeckel geklaut. Ein Klodeckel mit zugehöriger Klobrille, um genau zu sein. Neben dem Wo und Wann hätte mich ja besonders das Warum interessiert.

Ist es eine Impulsentsscheidung, einen Klodeckel zu klauen? Vermutlich nicht, denn dafür braucht man zumindest einen Schraubenzieher. Jemand hat also einen Schraubenzieher in der Tasche, geht damit auf eine halböffentliche Toilette, die täglich von zig Schülern frequentiert wird und schraubt den Klodeckel ab. Und dann? Spaziert man mit Klodeckel samt -brille einfach durch die Stadt? Trägt man dabei Gummihandschuhe? Oder steckt man die siffige Klobrille in einen Rucksack? Oder hat man gar vorausgedacht und neben dem Schraubenzieher auch noch eine Plastiktüte für das Diebesgut mitgebracht?

Und was macht man man dann damit? Bei sich zuhause montieren? Freut man sich dann bei jeder Sitzung über seinen schäbigen angesifften Plastikklodeckel aus der Kulturschule? Ist es gar eine mir bislang unbekannte Form von Fetisch? Fragen über Fragen…

Nach dem APT wurden wir von unseren Chefs noch zum Weihnachtsfika eingeladen. Für die tägliche Dosis Weihnachtsgedöns.

Werbeanzeigen