Schlagwort-Archive: Instrument

6. Dezember: Tut tut tuuuut!


Morgen hat unser Chef seinen letzten Arbeitstag, danach geht er in Pension. Von Haus aus ist er Klarinettist und wird er niemals müde, sein Instrument als Beispiel in allen passenden und unpassenden Zusammenhängen anzubringen. Als Abschiedsgeschenk gibt’s deshalb von allen Mitarbeitern, die wissen, in welches Ende man bei der Klarinete reinbläst, ein kleines Ständchen.

Dass Annika Klarinette spielt, weiß man an der Kulturschule (und als aufmerksamer Blogleser), aber auch ich habe mir mal vor vielen Jahren auf der Klarinette meines Vaters ein paar Grundlagen beigebracht. Autodidaktisch und ziemlich falsch, aber ich bekomme auf jeden Fall einige Töne hin. Und deshalb habe ich heute Abend auch mal wieder in eine Klarinette geblasen, damit ich morgen das Ständchen mit ein bisschen Gequietsche bereichern kann. Jetzt muss ich mir nur noch ein Instrument leihen, aber das sollte kein Problem sein.

Preisfrage des Tages: Welches Lied werden wir spielen?

Tut tut tuuut, tut tut tuuut, tut tut tut tut tuuuuuut!…

Advertisements

Kleine Alltagsfreuden


Wenn die Welt Kopf steht, darf man sich dann trotzdem über ganz banale Alltagssituationen freuen?

Heute erreichte mich eine SMS von einer Schülermutter:

– „Annika, kannst du dir das hier mal anschauen?“ und dann der Link zu einem zwei Jahre alten Digitalpiano auf Blocket, dem größten schwedischen Online-Flohmarkt.

IMG_20151117Nach kurzer Recherche schreibe ich zurück:

– „Sieht gut aus, soll das der Weihnachtsmann ausliefern? ;-)“

Antwort:

– „Prima! Sie hat Anfang Dezember Geburtstag und wir überlegen unser E-Piano zu ersetzen. Unseres ist 20 Jahre alt und langsam etwas mitgenommen. Sie liebt es Klavier zu spielen und der Unterricht macht ihr so viel Spaß! Danke für die Hilfe, dann fahren wir da vielleicht mal hin und probieren es aus. Sie weiß noch nichts :-)“

Made my day.