Schlagwort-Archive: The Real Group

11. Dezember 2012 – Meditationsübung


Stell dir vor, Du bist in Schweden aufgewachsen. Stell Dir vor, Du hast schon das eine oder andere Weihnachtsfest hier erlebt. Stell Dir vor, in Deiner Familie gibt es ein Fernsehgerät. Schließe die Augen und lausche dem folgenden Video. Welche Bilder entstehen vor Deinem inneren Auge?

(Statt Kindheit und Weihnachten in Schweden reicht auch auch das Brevlåda-Adventskalendertürchen von gestern.)

Werbeanzeigen

24. Dezember 2011 – Sprakande julmedley


Wenn sich die Familie unterm Weihnachtsbaum nicht einig wird, wer die Musik am Weihnachtsabend aussucht, die Fernbedienung für den CD-Player munter kreist und jeder „sein“ Lied sucht, wenn sich am Schluss eine snapsvisa (Trinklied) durchgesetzt hat und das Gerät endlich den Geist aufgibt, dann klingt das vermutlich so wie beim Weihnachtsmedley der Real Group.

Hej Tomtegubbar ist sowohl ein Tanz- als auch ein Trinklied und wenn man der vorweihnachtlichen Berichterstattung in Schweden Glauben schenken darf, scheint übermäßiger Alkoholkonsum zu Weihnachten genauso ein Problem zu sein wie an Mittsommer. Deswegen gibt es auch die Initiative Vit Jul (Weiße Weihnachten) die uns in letzter Zeit mehrfach in Form von Plakaten usw. begegnet ist und die für ein alkoholfreies Fest plädiert. Ich sag nur Abstinenzlervereine

Weiße Weihnachten wird es bei uns heute nicht geben, in keinerlei Hinsicht. Das Wetter hat zwar in den letzten Wochen einige Kapriolen geschlagen – Sturm, tagelanger Hagel, Hochwasser – aber ein Schneechaos war leider nicht dabei, nur ein wenig Puderzucker, der auch schon wieder getaut ist.

Das wars also mit dem Brevlåda-Adventskalender, wir hoffen, es hat euch gefallen! Vielleicht hat ja der eine oder die andere ein paar musikalische Anregungen für den Weihnachtsabend mitgenommen und wer weiß, vielleicht tanzt heute Abend ja sogar jemand in Deutschland um seinen Baum…? Wir werden leider nicht tanzen können, der Grund ist ein ganz profaner: Platzmangel. Unsere beiden Familien sind inzwischen hier angelandet und da darf das Bäumchen sich nur in eine Ecke quetschen.

Auch wenn wir ab jetzt wieder nicht mehr täglich hier schreiben, sondern zu unserem vor-vorweihnachtlichen Blogrhythmus zurückkehren werden, hoffen wir, dass ihr uns weiterhin treu bleibt.

God Jul!

|: Nu är det jul igen och :|

|: Nu är det jul igen, och nu är det jul igen
Och julen varar än till påska. :|
|: Men det var inte sant och det var inte sant
För däremellan kommer fasta. :|

Hej Tomtegubbar, slå i glasen och låt oss lustiga vara…

Nu så är det jul igen, jultomten myser,
julegran och klappar han skickar så snäll.
In i minsta koja nu julljuset lyser,
alla äro glada på julaftons kväll.

Hej Tomtegubbar, slå i glasen och låt oss lustiga…

Pappa har gått ut på stan stan stan,
köper där en präktig gran gran gran,
Den ska hängas riktig full,
först en stjärna utav guld,
nötter sen och äpplen…

Hej Tomtegubbar, slå i glasen och låt oss lustiga…

Goder afton, goder afton, både herre och fru,
vi önskar Eder alla en fröjdefull jul!

Hej Tomtegubbar, slå i glasen…

Jag ser det snöar, jag ser det snöar,
det var väl roligt, hurra!
Nu får vi vintern, nu får vi vintern,
som vi har önskat, vad bra.
Då tar vi kälkarna fram och mössarna på
och sen vi åker i backen,
hej vad det ska gå!

Hej Tomtegubbar, slå i glasen och låt oss lustiga…

En sockerbagare här bor i staden,
han bakar kakor mest hela dagen,
och är du snälla så kan du få,
men är du stygga, så får du gå!

Hej Tomtegubbar, slå…

Stilla natt, heliga natt,
allt är frid, stjärnan blid.

För: Hej Tomtegubb…

Bered en väg för herren,
berg sjunken djup stå…

För: Hej…

Sankta Lucia, ljusklara hägring…

Hej…

Hej!
Nu har vi ljus, här i vårt hus,
julen är kommen, hopp falleralala…

Hej… – Hej!

Hej…

– Okej, hej hej
|: Hej Tomtegubbar, slå i glasen och låt oss lustiga vara. :|
En liten tid, vi lever här med mycket möda och stor besvär.
Hej hej hej Tomtegubbar, slå i glasen och |: låt oss lustiga :| vara!

17. Dezember 2011 – Tomtarnas julnatt


Den Jultomte, der sich zur Vorweihnachtszeit mit weißem Bart und rotem Kostüm zur Jingle-Bells-Beschallung in den Einkaufszentren dieser Welt herumtreibt, gibt es natürlich auch in Schweden, hou hou hou.
Eine nordische Besonderheit ist jedoch der Tomte ohne Jul, zu dessen erweiterter Verwandtschaft auch die Wichtel, Kobolde, Pucks, Nissen, Leprechauns, Heinzelmännchen, Elfen und Brownies dieser Welt zählen.
Der Tomte ist ein wohlmeinender Hausgeist, der auf einem Gehöft über das Wohlergehen von Mensch und Tier wacht. Zum Dank dafür erhält er von den Menschen Milch, Grütze oder was eben sonst gerade regional oder saisonal auf der Speisekarte steht.
Aber wehe, man zieht durch Faulheit, Tierquälerei oder sonstiges schlechtes Betragen den Zorn des Tomte auf sich, dann sollte man sich in Acht nehmen: Nils Holgersson beispielsweise wurde bekanntermaßen zur Strafe in einen Däumling verwandelt, der Rest ist Geschichte.

Eine wunderbare Beschreibung eines Tomte ist das Gedicht Tomten von Viktor Rydberg, das 1881 veröffentlicht wurde. 1960 wurde es von Harald Wiberg illustriert und als Bilderbuch bei Rabén und Sjögren erneut verlegt. Es wurde ein solcher Erfolg, dass der Verlag überlegte, wie man das Buch auch auf dem ausländischen Markt vertreiben könnte. Da das Übersetzen von Lyrik selten ohne sprachliche Verluste möglich ist, bat man Astrid Lindgren um eine Prosaadaption, welche dann wiederum in viele Sprachen übersetzt wurde. In Deutschland erschien das Bilderbuch schließlich unter dem Titel Tomte Tummetott.

Vor kurzem fiel mir in einem Second-Hand-Laden (wo auch sonst) das Bilderbuch mit dem Rydberg-Gedicht in die Hände, dessen Bilder mir natürlich geläufig waren. Aber erst da wurde mir bewusst, dass Astrid Lindgren damit eigentlich überhaupt nichts zu tun hatte. Und dass der Originaltext noch viel schöner ist und ich mich freue, dass ich heute den schwedischen Text verstehe. Rydbergs Gedicht samt der Bilder kann man sich auch online anschauen oder vorlesen lassen.

Unser heutiges Weihnachtslied handelt von einer Schar Tomter, die mitten in der Weihnachtsnacht aus allen Winkeln gekrochen kommen, sich über das Weihnachtsessen hermachen, das die Menschen bereitgestellt haben, anschließend um den Baum tanzen und gegen Morgen wieder so leise verschwinden, wie sie gekommen sind. Großartig arrangiert und interpretiert von The Real Group:

1. Midnatt råder, det är tyst i husen,
Tyst i husen.
Alla sova, släckta äro ljusen,
Äro ljusen,

Tipp tapp, tipp tapp,
Tippe-tippe-tip, tapp,
Tipp, tipp, tapp.

2. Se då krypa tomtar upp ur vrårna,
Upp ur vrårna,
Lyssna, speja, trippa fram på tårna,
Fram på tårna.
Tipp tapp . . . .

3. Snälla folket låtit maten rara,
Maten rara
Stå på bordet åt en tomteskara,
Tomteskara.
Tipp tapp . . . .

4. Hur de mysa, hoppa upp bland faten,
Upp bland faten,
Tissla, tassla: „God är julematen,
Julematen“!
Tipp tapp . . . .

5. Gröt och skinka, lilla äppelbiten,
Äppelbiten,
Tänk, så rart det smakar Nisse liten,
Nisse liten.
Tipp tapp . . . .

6. Nu till lekar! Glada skrattet klingar,
Skrattet klingar
Runt om granen skaran muntert svingar,
Muntert svingar.
Tipp tapp . . . .

7. Natten lider. Snart de tomtar snälla,
Tomtar snälla,
Kvickt och näpet allt i ordning ställa,
Ordning Ställa.
Tipp tapp . . . .

8. Sedan åter in i tysta vrårna,
Tysta vrårna,
Tomteskaran, tassar nätt på tårna,
Nätt på tårna.
Tipp tapp . . . .

2. Dezember 2011 – Gläns över sjö och strand


Genauso traditionell wie gestern, aber ein moderneres Arrangement. Eines der bekanntesten A cappella-Ensembles Schwedens, The Real Group, singt Viktor Rydbergs Gläns över sjö och strand, die Melodie stammt von Alice Tegnér (1864-1943), einer schwedischen Komponistin, Musiklehrerin und Kantorin. Bekannt wurde sie vor allem durch ihre zahlreichen Kinderlieder, die auch heute noch zum musikalischen Grundwortschatz vieler Schweden gehören. Sie schrieb aber auch Kantaten, Klavierlieder, Kammermusik und Chormusik.

Gläns över sjö och strand, stjärna i fjärran.
Du som i österland, tändes av Herran.
Stjärnan från Betlehem, leder ej bort men hem.
Barnen och herdarna följa dig gärna.
Strålande stjärna, strålande stjärna.

Natt över judaland, natt över Sion.
Borta vid västerland slocknar Orion.
Herden som sover trött, barnet som slumrar sött.
Vakna vid underbar korus av röster.
Stråla så härligt klar, stjärna i öster.

Gånga från lamm och hem, sökande Eden.
Stjärnan från Betlehem visar dem leden
fram genom hindrande jordiska fängsel
hän till det glindrande lustgårdens stängsel.
Hän till det glindrande lustgårdens stängsel.

Armar där sträckas dem, läppar där viska,
viska och räckas dem, ljuva och friska:
Stjärnan från Betlehem leder ej bort, men hem.
Barnen och herdarna följa dig gärna,
strålande stjärna, strålande stjärna.