Vor’m Frühstück


Auf schwedisch gibt es das schöne Wort morgondopp, wörtlich soviel wie „Eintauchen am Morgen“, aber ein dopp ist auch, wenn man einen Keks in Kaffee tunkt. Und wie ein Keks im Kaffee sauge ich die leckere Morgenluft, das beinahe ohrenbetäubende Gezwitscher, das Knirschen meiner Schuhe auf dem Waldboden und die üppige Blumenpracht überall in mich auf. Auf meinem Weg zum morgondopp.

Wider Erwarten hat es nicht geklirrt, als ich reingesprungen bin.

Advertisements

2 Kommentare zu “Vor’m Frühstück”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s